vernissage5

Freitag 13. Juni 2014
„Ein Hoch auf den Alltag – leise und ungeschönt, oft eintönig, manchmal skurril und doch überraschend spannend. Eine Reise in Bildern durch den Alltag jenseits glamouröser Klischees und geschönter Blickwinkel. Tausend mal gesehen, tausend mal nicht bemerkt. Die leisen Töne des alltäglichen, die im Trubel der Stadt untergehen, überhört und übersehen werden, entfalten sich plötzlich zu ungeahntem. Faszination des Unentdeckten: erst durch das einfrieren eines banalen – ja schon öde anmutenden – Augenblickes entfaltet sich die so oft übersehene Schönheit und die Einzigartigkeit des Trivialen. Eine Stadt erleben wie sie uns abermalig auf der Straße begegnet und trotzdem Neues entdecken.“